Range enclosure on the Tibetan Plateau of China

Tibet, das Dach der Welt, bezeichnet ein ausgedehntes Plateau in China, welches zugleich das höchste der Welt ist. Ebenso ist damit auch das autonome Gebiet Tibet gemeint, welches im Lauf der Geschichte immer wieder umkämpft und annektiert wurde und zeitweise alle Voraussetzungen für einen unabhängigen Staat erfüllte.

Tibet zeichnet sich durch eine einzigartige Ökologie aus, die jedoch stark unter dem Einfluss des wirtschaftlichem Nutzens. Die chinesische Regierung  möchte Tibet mehr und mehr erschließen, deswegen untersucht REDPEC den daraus resultierenden ökologischen Wandel von 2007 bis 2011, um Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Das Projekt wird von der EU gefördert und es nehmen u.a. Wissenschaftler von der TU Berlin daran teil.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.